Unser Wochenende in Bildern 25./26.08.2018

Nun steht schon wieder das nächste Wochenende an und ich komme endlich dazu, über das vergangene zu berichten. Auweia!

Beginnen möchte ich mit einem Bild, das typisch für die vergangenen Wochen ist – Eiskaffee.

So langsam wird es herbstlich, aber bis vor kurzem war es Eiskaffeewetter und ich wäre arm geworden, wenn ich jedes Mal im Café meinen Gelüsten  nachgekommen wäre. Daher – selbst gemachter Eiskaffee. Lecker!

 

 

Am vergangenen Wochenende fand bei uns am Platz ein Sommerfest statt, wie jedes Jahr regnete es, aber es war wirklich richtig toll. Wir haben Enten geangelt (und dann über die Auswahl des Preises gestritten – also die Kinder, nicht ich) , ein „Aquarium“ aus Papptellern gebastelt, Attu hat sich als Tiger schminken lassen  – rarrrr – und die Kinder sind mit einem Schlauchboot über einen Minisee gezogen worden.  Außerdem hat Haddi zwei Karten für eine Fernsehsendung gewonnen beim Glücksrad, aber gegen ein Schlüsselband eingetauscht. Und es gab einen kleinen Fuhrpark, der ausgiebig genutzt wurde.

Natürlich gab es auch eine Zuckerwatte und ein Käsecrêpe und ein Eis für jeden – was muss, das muss!

 

Am Sonntag waren wir im Grunewald mit ganz lieben Freunden von uns. Es war unerwartet heiß und die Kinder sind die Kiesgrube hoch und runter gerannt als wäre es nichts. Ich bin einmal runter und wieder rauf und habe dann beschlossen, wer alleine nicht wieder hoch kommt wird zurück gelassen. Sorry.

Außerdem habe ich am Wochenende einen Brief von Haddi bekommen. <3

 

 

Das war unser Wochenende in Bildern. Bezüglich des Timings gelobe ich feierlich Besserung!

 

Eure

Khadi

Unser Wochenende in Bildern 11./12.08.2018

Unser Wochenede war wieder einmal sehr schön. Es ist immer noch heiß in Berlin (wobei es Sonnabend ein wenig abgekühlt ist) und so waren wir abends noch lange draußen, die Kinder haben im Brunnen geplanscht und es gab Pizza zum Mitnehmen. Summer feeling pur!

Überhaupt war in der letzten Woche einiges nicht wie sonst, die Kinder waren weinerlich und überhaupt nicht auf Kindergarten aus, sodass ich beide kurzerhand ab Mittwoch zuhause gelassen habe. Ich hatte extra nochmals Urlaub genommen für die Woche nach Haddis Rückkehr und das war anscheinend richtig so. Auf dieser „ungeregelten nicht-Alltagswolke“ sind wir also auch am Wochenende noch ein wenig geschwommen.

Außerdem waren wir auf zwei Geburtstagen eingeladen – einmal bei einer Kitafreundin von Haddi und am Sonntag bei einem Sohn meines besten Freundes.

Der Freundin-Geburtstag wurde in einem Indoor-Spielplatz gefeiert, das Thema war Monster und es gab Pommes und Chicken Nuggets und eine Hüpfburg und Süßigkeiten. ‚Nuff said! – Kinder glücklich

Der zweite Geburtstag fand auf einem Spielplatz bei uns um die Ecke statt, der genug Platz und Schatten für eine mittelgroße Picknick-Sommerparty bietet. Es gab typisch kamerunische Gerichte, es war laut und wild, es gab Kinder und Musik und wiederum Kuchen und Süßigkeiten und süße Getränke en masse!

 

Ein weiteres GROSSES Highlight des Tages war ein ferngesteuertes Auto, in dem man in echt sitzen kann! Vollständige Verzückung bei beiden Kindern. Tatsächlich durften die beiden sogar eine Runde drehen, allerdings ist Haddi schon zu groß und mit 24 Kilo auch deutlich zu schwer, sodass er sich im Sand festfuhr. Nun ja, man kann eben nicht immer alles haben.

 

Das war unser Wochenende in Bildern – und was war bei euch so los?

 

Viele Grüße und Bisous (bin noch voll im kamerunischen Spirit von heute!)

Khadi

Unser Wochenende in Bildern – 04./05.08.2018

…Oder sollte ich schreiben unser Wochenende im Bild?

Ja, tatsächlich habe ich nur genau drei Bilder geschossen an diesem Wochenende, von denen ich nur eines hier verwenden kann, weil – Nackidei!

Aber ist das nicht irgendwie ein gutes Zeichen? Wenn ich gar keine Fotos gemacht habe am Wochenende mit meinem Kind? (Nächstes Wochenende  sind es wieder zwei! Der Haddi ist zurück in Deutschland und morgen auch wieder bei uns!) Gerade heute habe ich den Beitrag von Das frühe Vogerl zum Thema fotografieren im Alltag gelesen und irgendwie bin ich jetzt ganz froh, dass ich gar nicht so viele Fotos vom Wochenende vorzeigen kann. Anscheinend war ich dann wohl mehr da.

Wobei, erst war ich mehr weg, nämlich arbeiten. Alle zwei Wochen arbeite ich am Sonnabend, so auch dieses Mal. Trotz der Hitze war es verhältnismäßig angenehm und entspannt, die Kunden allesamt lieb und die Kollegin sowieso. Attu war wenig begeistert, dass ich zur Arbeit musste, aber danach haben wir dann den Resttag noch genossen, zu zweit, ohne Fotos.

Hier kommt es also, unter großem Trommelwirbel, das allereinzige Foto des Wochenendes, vom Sonntag:

Es heißt: „Is will unte fahre“ oder auch Pah von wegen der Einkaufskorb ist nur bis 4 Kilo belastbar.

Traditionell trägt Attu in diesem Hitzesommer in Berlin genau das auf dem Foto abgebildete Outfit: nichts. Zumindest auf dem Spielplatz und teilweise auch davor und danach nicht wesentlich mehr. Und so soll das auch sein, Kind sein, frei sein (auch von Kleidung) und einfach das tun, was man möchte. Zum Beispiel im Einkaufskorb fahren.

In diesem Sinne – fahrt mal wieder im Einkaufskorb, vielleicht aber sicherheitshalber nur methaphorisch!

Khadi